(c) Foto: Neuenheimer Kammerorchester e.V.
(c) Foto: Neuenheimer Kammerorchester e.V.

***

Unsere nächsten Konzerte: 

Fr. 14.10.2016, 20:00 Evang. Kirche Meckenheim (Pfalz), Kirchgasse
Sa. 15.10.2016, 19:30, Matthäuskirche Mannheim, Rheingoldstr. 30
So. 16.10.2016, 20:00, Christuskirche Heidelberg, Zähringerstr. 30

 

PROGRAMM

 

A. Glasunow: Thema und Variationen für Streichorchester op. 97
Modest Mussorgsky: "Die Kinderstube" für Sopran und Streichorchester
D. Schostakowitsch: Kammersinfonie op. 110a
 

Sopran: Barbara Zintl
Leitung: Matthias Metzger

Die Konzerte dauern ca. 1 Stunde, Eintritt frei, Spenden erbeten.

 

 


Über unsere Konzerte im Mai 2016 schrieb das Feuilleton der Rheinpfalz vom 02.05.2016 unter dem Titel "Unterhaltsame Darbietung vom Feinsten":

"Lang anhaltenden und begeisterten Beifall gab es am Freitagabend in der protestantischen Kirche in Meckenheim für das Neuenheimer Kammerorchester. Eine Stunde lang bezauberten die 24 Musizierenden unter der Leitung von Matthias Metzger ihre Zuhörer mit unterhaltsamen Kompositionen von Mozart, Beethoven, Liszt und Bartók."

[ zu Béla Bartóks Divertimento]  "Schon nach den ersten Takten aber erschließen sich dem Hörer musikalische Welten, ein bunter Reigen von Einflüssen aus der Volksmusik der verschiedenen Kulturen, mit Schwerpunkt auf dem österreichisch-ungarischen Bereich. Vielfach rhythmisch verfremdet, überschneiden sich Tonfolgen und Melodiefetzen verschiedener Stilrichtungen, fließen ineinander, um sich neu arrangiert wieder zu verselbstständigen: gerade so, als habe Bartók die verschiedenen Elemente wie ein Schwamm aufgesogen, um sie dann sehr dosiert daraus wieder hervorquellen zu lassen. Das alles hat das Orchester mit viel Sensibilität herausgearbeitet. Den ersten Satz, das Andante, lässt es wie den Tanz eines Derwischs klingen, der in verzerrte Walzerklänge mündet, der zweite Satz, das Molto adagio, beginnt wunderbar rund, satt und schläfrig, das abschließende Allegro assai spielt mit einem Volksliedthema, in dem die Geigen auch einmal schluchzen dürfen wie in einer Zigeuner-Kapelle. Ein meisterlicher Schlusspunkt nach einem Konzert voller Höhepunkte und Gegensätze.

Zur Einstimmung öffnet Mozarts harmonisches und schwungvolles „Divertimento B-Dur KV 137“ die Herzen der Zuhörer. Liszts „Angelus“ aus dessen „Années de pèlerinage III für Streicher“, ursprünglich für Klavier geschrieben, setzt so zart ein wie ein Hauch. Klänge verwandeln sich zu einem sich dahinwälzenden Strom, bis wie unter einem Dunstschleier sich wieder Licht und das ferne Läuten von Glocken zeigen.

Ein ganz besonderes musikalisches und klangliches Erlebnis bereitet das Kammerorchester seinem Publikum mit Ludwig van Beethovens „Konzert für zwei Hörner und Streicher“. Es ist ein überwiegend fröhliches Wechselspiel zwischen Orchester und den Hörnern von Thomas Swartman, der unter anderem stellvertretender Erster Solohornist beim Philharmonischen Staatsorchester Mainz ist, und seiner Tochter Anna Katharina Schneider, die mit verschiedenen namhaften Orchestern auftritt. Da lässt der warme Klang der Hörner die Luft im Kirchenschiff vibrieren, da wechseln sich lyrische Passagen mit Jagdhornklängen und sakralen Elementen ab – so wunderschön und kunstvoll dargeboten, dass sich danach selbst die Orchestermitglieder voller Bewunderung und strahlend zu den Hornisten umdrehen.

 

Es war ein schönes Konzert, vielseitig, technisch und musikalisch brillant. Dem kräftigen Beifall nach zu urteilen, könnten die Zuhörer sich davon Fortsetzungen wünschen."

 

Weitere Pressestimmen finden Sie hier.


Registrieren Sie sich für unsere Konzertankündigungen hier oder schreiben Sie uns einfach eine Email an neuenheimerko@yahoo.de. Wir freuen uns auch über Ihre Kommentare und Anregungen zu unseren Konzerten.


Besucherstimmen zu unseren Konzerten

  • "Das war ein tolles Programm, abwechselungsreich und mitreißend. Ganz toll!" T.K.
  • "Eure Intonation war blitzsauber, wie habt ihr das hingekriegt?" M. B.
  • "Ihr [das Neuenheimer Kammerorchester] bereichert mein Leben!" K. S.
  • "Sehr, sehr schön! Wann kommen Sie wieder?" J. H.
  • "Ich fand das Konzert sehr beeindruckend. Eine spannende Mischung von Musik, eine schöne Bereicherung unseres Sonntags." C. H.
  • "Herzlichen Glückwunsch zum Konzert - das war wirklich großartig!" H. R.
  • "Der Harfenzauber, wie soll ich sagen, das ging ganz tief ins Herz!" P. T.
  • "Es war grandios! Mein Favorit war der Grieg. Sehr differenziert gespielt, sehr virtuos, ein musikalischer Genuss."  U. S.
  • "Ihr gestriges Konzert in Neustadt war wunderbar und hat den Sonntag zu einem Festtag gemacht. Vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten!" R. R. und K.W.
  • "Ich war Anfang Mai in Ihrem Konzert hier in Mannheim und total begeistert von dem Niveau, mit dem Sie dieses Konzert gestaltet haben. Es war wirklich ein Erlebnis !!" D. S.

..... mehr